() Über Uns « Leeranstalt Oldenburg

Wir sind ein Kollektiv junger Menschen, die nicht länger über die Hälfte ihrer Einkünfte für ein meist viel zu kleines Zimmer ausgeben wollen. Wir möchten unser Leben selbst verwalten und die Ressourcen, die uns zur Verfügung stehen gemeinsam nutzen. Wir sind uns unserer Verantwortung, welche aus der besonderen Lage (Grundschule, Kindergarten etc.) resultiert bewusst, und wollen ein aktiver Teil der Nachbarschaft werden.

Kündigung wegen Aufwertung der Immobilie, isoliertes wohnen am Stadtrand, langes warten auf eine Sozialwohnung, das sind alltägliche Probleme mit denen viele junge Menschen in unserer ach so schönen Stadt zu kämpfen haben. Mehrere tausend registrierte Wohnungssuchende bei der GSG und eine Leerstandsquote für Wohnraum von unter einem Prozent in Oldenburg sprechen für sich. Steigende Energie und andere Lebenshaltungskosten tun ihr übriges.

Die Schaffung von alternativen Lebensräumen ist unserer Meinung nach wichtig, da es Mensch möglich sein sollte, das eigene Leben selbstbestimmt und ohne Konsumzwang zu leben. Wir denken, dass es wichtig ist sich gesellschaftlich integrieren zu können abseits von wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zwängen, bei denen meist das Einkommen die Unterschiede definiert.

Alternative Räume greifen hier, da es in ihnen möglich ist, Konsumunabhängig ein soziales Leben zu führen. Der Aufenthalt in der Kneipe/im Café verpflichtet dort nicht zum Konsum. Des weiteren kann Mensch sich dort bewegen ohne aufgrund der Erscheinung, des Geschlechts oder der Herkunft diskriminiert zu werden.

Solche Räume tragen zu sozial verantwortlichem und emanzipatorischem Umgang miteinander bei und sind somit unverzichtbar.